Sie werden zu PayPal geleitet.
Einen Moment Geduld bitte.
Sind Sie 18 Jahre oder älter?
oder
Ja
Nr. 2220
2020 Niersteiner Pettenthal Riesling Kabinett "Pe#ine#"

„Die Natur kannst du nicht zwingen, denn irgendwann zwingt sie zurück“

Dieser Satz ging mir durch den Kopf, als ich das dritte Jahr in Folge wehmütig ins Pettenthal stolperte und die Kehle so staubtrocken war, wie der Boden auf dem ich stand. Seit 2018 erleiden die Steilhänge vom Roten Hang eine Durststrecke, die kein Ende nehmen will. Erst das feuchte Jahr 2021 brachte Entspannung. Das half dem 2020er aber recht wenig… Also beendete ich den Zustand der staubtrockenen Kehle mit einem kräftigen Schluck Riesling und für die ebenso durstigen Pettenthal-Reben fasste ich einen kräftigen Entschluss: Ihr müsst den Weg nicht bis zu Ende gehen! Lagenwein trocken bedeutet Durchhaltevermögen, Ausdauer und Zeit. Von allen drei Faktoren war nichts in Sicht. Wir haben die Trauben also recht früh in der Lese erlöst und eine adrette, kabine#e Lösung gefunden. Der Weinberg konnte ausatmen und dankte uns die Entscheidung mit einem Prachtstück von einem Kabinett. Pettenthal total! Nur eben schlanker. Verspielte Ingwerwürze, Saft und Kick im Mittelbau und die Magie des roten Tonschiefers aus dem Hinterhalt am Gaumen wartend. Ich würde am liebsten das Wort mit vier Buchstaben und g am Anfang sagen, aber a) das macht man nicht und b) meine Tochter hat grad lesen gelernt. Also jeder denkt sich seinen Teil und freut sich auf das filigrane Pettenthal-Beben.

P.S.: Die Doppelte # im Namen zeigt, dass 280 Millionen alte Böden nicht altbacken sind, sondern vor Coolness strotzend immer einen Hashtag wert sind.

Alkohol: 11,00 %
Säure: 7,1 g/l
Restzucker: 13,00 g/l
16.00 €
0.75 l - 21.33 €/ l inkl. MwSt., zzgl. Versand
-
+
in den Warenkorb