Sie werden zu PayPal geleitet.
Einen Moment Geduld bitte.
Sind Sie 18 Jahre oder älter?
oder
Ja
Nr. 1120b
2020 Scheurebe Reserve "Grazie aus Akazie"

„Kunst ist geformte Kreativität, Wein ist Natur und Kreativität in Flaschen. Kunst ist auch natürlich. Also ist Wein natürlich auch Kunst!?“

So einfach und logisch habe ich mir das jetzt einfach mal zusammengereimt. Zitiere mich also gnadenlos selbst. Je öfter ich es lese, umso schlüssiger finde ich die Aussage. Viel wichtiger war aber, dass im Jahr 2016 zum 100-Jährigen Jubiläum der Scheurebe der Geist des Georg Gustav Scheu (Erfinder dieser Rebsorte) einen Künstler und eine Winzerin zusammen kommen ließ, die eine schlüssige Idee hatten: Die Scheurebe als Diva auf einem Gemälde aufleben zu lassen. Die Chrakterzüge dieser genialen Sorte aus meiner Sichtsind: exotisch, majestätisch, zickig, tiefgründig, verspielt, geheimnisvoll, Eroberns wert und bezähmend und wild zugleich. So viel Schönheit musste auf Großformat. Dies hat Michael Apitz genial umgesetzt und das Bild wurde zum Schaubild des Jubiläums.

Seitdem kämpfen wir unermüdlich aus unseren alten Scheurebe-Stöcken (35 Jahre alt!) das Majestätischste rauszuholen und die Scheurebe „Kalkader“ Jahr für Jahr zum Besten zu geben.

Eine kleine Spielart hiervon haben wir und mit dem 2020er erlaubt: Die Reife im 225 Liter Akazien-Fass. Normal ist natürlich Eiche, aber die Scheurebe will als Grazie nicht normal sein! Die Zeit im Fass hat die Scheurebe zur wahren Schönheit erhoben. Das Holz erzeugt ein spannendes Blitzen wie geröstete Tannennadeln und liefert perfekt eingebundene Gerbstoffe. Das Finale am Gaumen ist eine wahre Zitrus-Gapefrucht-Explosion. Wenn wir über Farben sprechen würden, dann über pink, beige-grün und goldgelb...

Wein ist also doch Kunst. Ein Punkt. Kein Fragezeichen.

Alkohol: 12,5 %
Säure: 6,1 g/l
Restzucker: 5,8 g/l
13.50 €
0.75 l - 18.00 €/ l inkl. MwSt., zzgl. Versand
-
+
in den Warenkorb